Skip to main content

Privatdozent Dr. Fabian Huettig

Privatdozent Dr. Fabian Hüttig studierte nach seinem Wehrdienst an der Eberhard Karls Universität Tübingen von 1999 bis 2005 Zahnmedizin.
Im Anschluss folgte er der Einladung des Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. H. Weber, als Assistenzzahnarzt an die Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde/Universitätsklinikum Tübingen, in welcher er - seit 2012 - als Oberarzt für Klinische Forschung und seit 2018 als Leitender Oberarzt sowie kommissarisch als stellvertretender Ärztlicher Direktor tätig ist.

Im Behandlungsspektrum der Zahnärztlichen Prothetik fokussierte er sich auf festsitzende vollkeramische Restaurationen und komplexe funktionelle Rehabilitationen - im weiteren Verlauf auf die zahnärztliche Implantologie. Begleitend betreut er seit 2008 die Sprechstunde für oro-faziale Schmerzen und Funktionsstörungen, die er seit 2015 leitet. Im Rahmen dieser Tätigkeit erfolgten Qualifikationen in Psychosomatischer Grundversorgung sowie dem Schwerpunkt Schmerztherapie. Er ist Spezialist für Prothetik der Deutschen Gesellschaft für Prothetische Zahnmedizin und Biomaterialien.

Im Bereich der universitären Lehre betreute er Studierende in den klinischen Behandlungskursen und absolvierte 2008 – 2009 Lehrgänge zur Erlangung des ministeriellen Zertifikats für Hochschuldidaktik in Medizin (Land Baden-Württemberg).
Seit 2013 arbeitet er als Studienbeauftragter unterstützend an Konzepten und Veränderungen der prothetischen wie auch fachübergreifenden Lehre in der Zahnmedizin - insbesondere am Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Zahnmedizin. Er ist Mitglied im deutschen Arbeitskreis Weiterentwicklung der Lehre in der Zahnmedizin und Delegat der Universitätsklinik in der Europäischen Gesellschaft ADEE (Association for Dental Education in Europe).Seit dem Wintersemester 2018 leitet PD Dr. Hüttig die vorklinische Lehre der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde in Tübingen.

Seine wissenschaftliche Tätigkeit liegt insbesondere im Bereich der klinischen Studien; fokussiert auf seine Hauptgebiete festsitzenden Zahnersatzes aus Vollkeramik und der Oralen Implantologie. Neben laufenden Klinischen Leistungsbewertungen von Zahnersatz und Implantaten ist Dr. Hüttig Leiter der Studienzentrale „Medizinprodukte“ und arbeitet am Kompetenzzentrum "Additive Fertigung" an der Weiterentwicklung digitaler Zahnmedizin am Universitätsklinikum Tübingen.

Die Aktivitäten in diesen Bereichen führten 2011 zu einem Stipendium der Walter-und-Anna Körner Stiftung der Landeszahnärztekammer BW für einen Forschungsaufenthalt am Department for Implant Dentistry der Peking University (Bejing, China). Im April 2014 erfolgte die Berufung als Mitglied in die Ethikkommission des Universitätsklinikums Tübingen.
Nebenberuflich arbeitete von 2013 - 2020 für die DEKRA Certification als Medizinexperte und Auditor für die Zulassung neuer Medizinprodukte.Seit August 2020 ist er berufenes Mitglied des Überprüfungsausschusses für Medizinprodukte bei der Europäischen Kommission.

Als Brückenschlag aus der Klinik orientierte sich Dr. Hüttig 2012 in den Bereich der Versorgungsforschung und wurde 2013 als Akademist der Nachwuchsakademie Versorgungsforschung Baden-Württemberg. Sein Interesse in diesem Bereich liegt in der interdisziplinären Fürsorge von Allgemein- und Mundgesundheit sowie in der Bewährung prothetischer Behandlungskonzepte mit festsitzendem und kombiniertem Zahnersatz.Im Jahr 2018 habilitierte sich Dr. Hüttig mit der Schrift "Klinische Untersuchungen zum Einfluss des Restaurationssystems auf Überleben und Erfolg vollkeramischer Einzelzahnkronen" und erhielt die venia legendi (Lehrbefugnis) für das Fach "Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde".