Skip to main content

Ersatz von Zahnhartsubstanz


Zahnhartsubstanz kann im Laufe des Lebens auf unterschiedliche Art und Weise sowie Geschwindigkeit verloren gehen. Grund dafür ist ein erhöhrter Verschleiß durch regelmäßigen Säureangriff etwa durch Cola, Energydrinks oder Obst (Erosion, Auflösen), rauhe Nahrungsbestandteile etwa im Vollkorn (Abrassion, Abschliff) oder der Verschleiß beim Reiben der Zähne aneinander etwa beim nächtlichen Knirschen (Attrition). Die Geschwindkeit des Verlustes bestimmt das Zusammenwirken dieser drei Ursachen. Daher tritt diese Schädigung oft an Zahngruppen, in ganzen Kiefern oder teils an allen Zähnen auf.

Deshalb gibt es Lösungsmöglichkeiten von einfach bis komplex. Grundsätzlich arbeiten wir restaurativ in diesen Fällen mit hochfester Keramik, die mit dem Zahn verklebt wird. Da dieser Verlust an Zahnhartsubstanz oft mit einer langjährigen natürlichen Anpassung des Kiefers einhergeht, sind Lösungen zur Wiederherstellung häufig auch von funktionstherapeutschen Behandlungen begleitet, um den ursprünglichen Zustand wieder herstellen zu können. Deshalb bedürfen diese Behandlungen einen umfassende Planung und viel Zeit.

Unsere Spezialisten beraten und begleiten Sie auf diesem Weg der Rehabilitation und Nachsorge.