Skip to main content

Zahnersatz mit Geschieben


Bei dieser ca. 70-jährigen Patientin wurde im Oberkiefer auf zwei verbliebenen Restzähnen eine sog. Teleskopprothese und im Unterkiefer mithilfe von sog. metallkeramischen Verblendkronen und Geschieben eine sog. Geschiebeprothese eingegliedert.

Da im Oberkiefer nur sehr wenig Zähne vorhanden sind und im Unterkiefer nicht alle Restzähne mit Teleskopkronen versehen werden mussten, verfügt die Prothese im Oberkiefer über einen sog. Gaumen- und die Unterkieferprothese über einen sog. Unterzungenbügel.

Die im Munde verbleibenden Teleskop- (Oberkiefer) und Verblendkronen (Unterkiefer) sowie auch der herausnehmbare Teil sind aus ein und derselben Cobalt-Chromlegierung hergestellt; die Präzision für die Verankerung der Prothesen wurde mithilfe der sog. Funkenersionstechnik hergestellt.