Skip to main content

Kombiniert festsitzend/herausnehmbarer Zahnersatz

"Kombinationszahnersatz"  bietet den höchsten Komfort und die beste Ästhetik für herausnhembaren Zahnersatz, wenn die Mehrzahl der Zähne eines Kiefers fehlen. Hierbei wird ein herausnehmbarer Teil (Prothese) mit auf Zähnen festsitzenden Anteilen (Befestigungselemente) auf den Restzähnen "kombiniert". Dadurch wird der Halt und die Stabilität gegen Kaudruck und Abzug deutlich verbessert. 

Teleskopprothesen

Die häufigste Form ist die sog. Teleskopprothese. Geometrisch nahezu parallel gefräste Kappen (Teleskope) werden auf den Zähnen befestigt. Der herausnehmbare Teil (Prothese) schiebt sich über diese. Durch die Zahnform und Verblendung genügt eine solche Versorgung höchsten ästhetischen und funktionellen Ansprüchen. Die Prothese hält in Endposition ähnlich wie zwei in-einander gesteckte Gläser, die sich erst mit etwas "rütteln" wieder voneinander lösen lassen. Besonderer Vorteil dieser Versorgungsform ist, dass bei Verlust eines Haltezahnes die Prothese nur geringfügig angepasst werden muss und wie gewohnt weiter getragen werden kann. Alternativ können bei einem solchen Pfeilerzahn-Verlust - oder Reduktion auf nur noch sehr wenige Zähne - Implantate den Halt und die Abstützung wieder verbessern.

Zahnersatz mit Geschieben

Eine kombiniert-festsitzend/herausnehmbare Variante des Zahnersatzes stellen die sog. "Geschiebeprothesen" dar. Bei Geschieben handelt es sich genau genommen nur um zwei paarige Präzsionsteile, die eine exakte und kraftschlüssige Passung aufweisen, wenn diese "ineinander geschoben" werden. Solche Geschiebeelemente können in festsitzenden Zahnersatz (etwa Brücken oder Kronen) eingefasst werden. Der so entstehende "Geschiebeblock" kann den Gegenpart der Geschiebe - welcher an einem herausnehmbaren Zahnersatz angebracht ist (etwa eine Teilprothese) aufnehmen und verankern. Dem Patient ist es so jeder Zeit möglich die Prothese herauszunehmen ohne auf die verbleibenden Zähne im Geschiebeblock verzichten zu müssen.

Klebeattachments

Eine Sonderform des Kombinations-Zahnersatzes ist die minimalinvasive Versorgung mit Klebeankern (sog. Klebeattachments). Hierbei wird meist nur die Innenseite des Zahnes minimal geometrisch angeschliffen um daran eine Anhängekupplung für den herausnehmbaren Zahnersatz zu kleben.