Skip to main content

Behandlung in klinischen Studien

Als Patient der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik können Sie im Rahmen von klinischen Studien oder Anwendungsbeobachtungen behandelt werden. Allgemeiner Vorteil dieser Behandlungen sind zum einen Kostennachlässe zum anderen aber auch mit neuen Materialien/Technologien versorgt zu werden. Allgemeiner Nachteil ist, dass Patienten in klinischen Studien häufiger zu Kontrollen erscheinen müssen und die Vor- und Nachuntersuchungen mit mehr Formularien versehen sind. Über die speziellen Vor- und Nachteile einer Teilnahme werden Sie von Prüfärzten aufgeklärt.

Ob gerade eine Studie oder Anwendungsbeobachtung läuft erfahren Sie auf der Seite der Studienzentrale oder Sie werden gezielt von unseren Zahnärzten angesprochen, sofern Ihre Behandlungsnotwendigkeit auch im Rahmen einer Studie versorgt werden könnte.

Über die Aufnahme in eine Studie entscheiden immer Sie selbst sowie der Studienleiter/Prüfarzt, der an die Kriterien des Studienprotokolls gebunden ist. Ein Rechtsanspruch auf Teilnahme besteht nicht. Alle klinischen Studien werden vor der Aufnahme von Patienten durch eine Ethikkommission bewertet und genehmigt. Für "neue" Materialien muss ebenso eine Genehmigung der EU (CE-Zertifizierung) oder einer Bundesoberbehörde (BfArM) vorliegen, bevor diese in einer klinischen Studie eingesetzt werden.

Zur Studienzentrale "Medizinprodukte" an der Universitätszahnklinik Tübingen